Comeback of Community-Content: DRP macht PR für Social Lifestyle App mylivn

Seien wir doch mal ehrlich: Irgendwo auf der Reise hat Social Media das Social verloren. So richtig Community-gesteuert ist da kaum noch etwas. Über den Content bestimmen längst nicht mehr die User*innen selbst, sondern ein vom Werbekunden bestimmter Algorithmus.

Das Münchner startup mylivn möchte das ändern. Die Mission von mylivn ist es, als erste europäische SuperApp das tägliche Leben der Userinnen und User mit zahlreichen Funktionen zu vereinfachen und auf vielen Ebenen zum zentralen Problemlöser zu werden. Dabei bietet mylivn als Social Lifestyle Network nicht nur unterhaltende und inspirierende Inhalte aus der Community für die Community sondern, typisch für eine SuperApp, auch eine Vielzahl von vernetzten Services aus den Bereichen Dienstleistung, Kommunikation, Shopping und Mobilität. Die User*innen werden dabei dank selbstwählbarer Channels, Gruppen, Standorte oder Influencer*Innen und einer strikt chronologischen Ausspielung des Contents zu ihren eigenen Content-Kuratoren. Das Beste: Spielen die bisherigen großen Netzwerke bislang vor allen Dingen nach den Regeln ihres Heimatlandes (also den USA oder China) denken und handeln die mylivn-Macher*innen europäisch – auch in Sachen Datenschutz und Transparenz.

Eine Idee, die bereits jetzt in der Softlaunchphase über 200.000 registrierte User*innen begeistert – aus 78 Ländern.

Wer viel verspricht, der hat viel zu erzählen. Wir sorgen künftig mit guter PR dafür, dass mylivn europaweit Gehör bekommt. „Wir unterstützen mylivn mit der Entwicklung und Platzierung über das Gründerteam und die für uns aktuell spannendste Marke im Social Web. Mylivn geht als SuperApp mit einer komplett eigenständigen Benutzeroberfläche einen neuen disruptiven Weg im Social Web. Wir freuen uns auf die Aufgabe, über diese Innovationen und die Köpfe dahinter in digitalen und analogen Medien berichten zu dürfen“, sagt Thomas Reinecke, der strategische Kopf im DRP-mylivn-Team.

https://mylivn.com/

News